Technische Daten der Metall-Keramik-Schicht

  • Der Reibungskoeffizient beträgt nur 0,003-0,007 (ohne Schmierung). Vergleichen Sie mit dem Reibungskoeffizienten für hydrodynamische Reibung (mit Schmierung) 0,001-0,005.
  • Hohe Korrosionsbeständigkeit durch hohen elektrischen Widerstand: 10 MΩ verhindert elektrochemische Korrosionsprozesse.
  • Bruchtemperatur 1575-1600 °C.
  • Schließt die sonst schwer kontrollierbare Bildung von Wasserstoffversprödung vollständig aus.
  • Wärmeausdehnungskoeffizient 13,6-14,2 – wie Stahl. Was Rissbildung und Peeling vollständig ausschließt.
  • Oberflächenhärte 690-710 HV, die deutlich härter ist als die meisten Stahllegierungen.
  • Schlagzähigkeit 50 kg / mm² (Belastungen dieser Festigkeit in Arbeitsmaschinen gibt es überhaupt nicht).
  • Druckbelastung 250 kg/mm².
  • Die Metallkeramikschicht kann nicht gerissen oder gespalten werden.
  • Die Mikroechtheit beider Reibflächen in Kombination mit einer höchstmöglichen Oberflächengüte (ca. 0,06 µm) führt zu einem Anti-Friction-Effekt. Dies bedeutet, dass der Mechanismus in einigen Fällen ganz ohne Schmierung arbeiten kann.

CAMAXA OBERFLÄCHE UNTER LASERMIKROSKOP VOR UND NACH DER RVS-BEHANDLUNG